> Zurück

Chilbitour 2017: Es war der Hammer...

Baumann Beat 28.08.2017

Einmal über den Gotthard ins Tessin fahren. Bei einem Velofahrer schwirrt dieser Gedanke mit der selben Selbstverständlichkeit im Kopf herum, wie früher bei einem 14jährigen Töfflifahrer. Am Einsiedler Chilbi-Weekend wurde nun dieser Vorsatz von 12 RVE Mitgliedern in die Tat umgesetzt. Knapp 200 km trennten den Startort Einsiedeln vom Etappenziel Limone, unweit von Locarno. Nebst gutem Teamwork, interessanten Strecken und sehr gutem Essen (Tessinerspezialitäten...) trug das perfekte Hochsommerwetter nicht unwesentlich zu einem erfolgreichen Velo-Wochenende bei.

1. Tag

Einsiedeln - Schwyz - Amsteg - Göschenen - Andermatt - Gotthardpass - Airolo (Mittagessen) - Biasca - Locarno - Limone (192km)

Kaffeepause in Amsteg

2. Tag

Limone - Ganobbio - Ganobbiotal - Malesco - Cento Valli - Maggiatal (Mittagessen) - Bellinzona Bahnhof - Mit Intercity durch Gotthard Basistunnel bis Arth-Goldau - mit Velo nach Einsiedln (102km/25km)