> Zurück

Chiblitour 2019 im Zeichen des Giro d' Italia

Baumann Beat 26.08.2019

Die Chilbitour 2019 stand ganz im Zeichen des Giro d' Italia. Mit den Pässen Mortirolo, Gavia und Stilfserjoch standen drei Klassiker auf dem Programm, die in der Geschichte der Rundfahrt schon einige Dramen ablieferten. Steinschlag am Gavia und die damit verbundene Sperrung der Passtrasse machte jedoch der geplanten Tour bereits vor dem Start einen dicken Strich durch die Rechnung. Mit dem Berninapass, dem Mortirolo und dem Aufstieg von Tirano nach Bormio kamen dann am ersten Tag doch noch genug Höhenmeter zusammen, damit alle Beteiligten am Abend müde Beine hatten. 

Nach der Übernachtung und einem reichhaltigen Frühstück im Hotel Cristallo in Bormio ging es dann am Sonntag direkt in den Anstieg zum Stilfserjoch. Strahlender Sonnenschein sowie angenehm kühle Temperaturen und wenig Verkehr erleichterten die 22km lange Fahrt auf die Passhöhe. Dank dem Begleitfahrzeug konnte man auf gut 2700 Hm auf die mitgeführten trockenen Kleider zurückgreifen und den Kaffee entsprechend geniessen (schmeckte auf dieser Höhe besonders gut....). Weiter ging es dann via Umbrail nach Sta. Maria zum Mittagessen. Mit einer grossen, etwas schwerverdaulichen Portion Pizocceri wurden anschliessend die letzten 35 km via Ofenpass nach Zernez unter die Räder genommen. 

Tour1:

Zernez-Pontresina-Berninapass-Poschiavo-Miralago (Mittagessen)-Tirano-Mortirolo-Bormio

Tour 2:

Bormio-Stilfserjoch Passhöhe-Umbrail-Sta. Maria-Ofenpass-Zernez

 

Ein herzliches Dankeschön an die beiden Helfer im Begleitfahrzeug sowie allen Teilnehmern für's dabeisein. Es waren zwei tolle Tage.