> Zurück

Jahresabschluss im Velodrom Grenchen

Baumann Beat 19.10.2014

Ein einmaliges Erlebnis für alle Beteiligten bereiteten die ersten Erfahrungen auf der Rennbahn im neu erstellten Velodrom in Grenchen. Die meisten Teilnehmer kannten den Bahnsport nur vom Zuschauen. Nach einer umfangreichen Information der beiden kompetenten und humorvollen Instruktoren standen dann bereits die ersten Übungen auf dem Programm. Schon das Aufsteigen und Einklicken in die Pedalen war sehr ungewohnt, sind Bahnräder doch mit einem Starrlauf ausgerüstet. Dass  diese Räder auch keine Bremsen haben musste uns nicht weiter beunruhigen, hatten doch die Vordermänner auf der Bahn ebenfalls keine...Nach den ersten Runden im Bereich der "cote d'azur" wurden dann die ersten Meter auf der Steilwandkurve in Angriff genommen. Idealweise beträgt dann die Geschwindigkeit 30km/h und mehr. Mit weniger Tempo kann es vorkommen, dass die Reifen den Gripp verlieren und man dann unsanft talwärts rutscht. Geschwindigkeit auf der Bahn ist aber kein Problem, selbst bei knapp 40km/h hat man in der Gruppe noch das Gefühl, leicht dahin zu rollen. Nach weiteren Übungen kam dann gegen Schluss das ersehnte Highlight, nämlich die Fahrt zuoberst bei der Balustrade. Spätestens jetzt und nach einigen Minuten freier Fahrt musste jeder feststellen, dass Bahnfahren nicht ganz ohne ist, viel Disziplin erfordert und auch schon nach kurzer Zeit den Schweiss in Strömen fliessen lässt. Ein tolles Erlebnis.